Jahrestagung 2024

Melden Sie sich jetzt an!
13. Jahrestagung der DGD

Programm

Laden Sie sich hier das aktuelle Programm herunter.

Die DGD Workshops finden am 2. und 3. April 2024 im Rahmen der Jahrestagung im Estrel Hotel in Berlin statt.

Workshop 1: Von Schluckbeschwerden zu Erfolgsgeschichten: Frühchen-Dysphagie-Workshop.
Leitung: R. Oehlgardt, Berlin; K. Hülle, Berlin
Workshop 2: Der Larynx – aus neurologischer und phoniatrischer Sicht. (ausgebucht)
Leitung: S. Graf, Insbruck/Österreich; F. Gandor, Beelitz-Heilstätten
Workshop 3: Akutes Dysphagiemanagement auf der ITS und Stroke-Unit. (ausgebucht)
Leitung: S. Riedel, Leipzig; P. Muhle, Münster
Workshop 4: Die Rolle der FEES in der ätiologischen Einordung und Therapiesteuerung neurogener Dysphagien. (ausgebucht)
Leitung: B. Labeit, Düsseldorf; S. Lapa, Frankfurt
Workshop 5: Presbyphagie, Sarkopenie, Frailty und Komorbidität –was ist relevant und wie mache ich es beim geriatrischen Patienten? (ausgebucht)
Leitung: P. Pluschinski, Frankfurt; R. Wirth, Herne; C. Werner, Aachen

Tagungsgebühren für DGD-Mitglieder


Tagungsgebühren für Nicht-Mitglieder


Workshopgebühr für DGD-Mitglieder


Workshopgebühr für Nicht-Mitglieder


Wie baue ich eine Dysphagieambulanz auf?‘‘ (inkl. Get-together, Anmeldung erforderlich) am 3. April 2024, 13.00-14.00 Uhr


*Bei einer Anmeldung ohne Nachweis wird die volle Tagungsgebühr berechnet.

Weitere Informationen

DB Veranstaltungsticket

Kommen Sie nach Berlin mit dem Veranstaltungsticket an!

Hotelbuchung

Über folgenden Button können Sie jederzeit online bei einem der aufgelisteten Hotels Ihr Hotelzimmer buchen.

Allgemeine Hinweise

Genderhinweis
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsneutrale Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform beinhaltet keine Wertung.

Disclosures of Conflicts of Interest
Alle Referenten werden gebeten zu Beginn des Vortrags mögliche Interessenkonflikte und bestehende Firmenbeziehungen offen zu legen.

Foto- und Filmaufnahmen
Im Rahmen des Kongresses sind Foto- und Filmaufnahmen geplant, die voraussichtlich anschließend (in Auszügen) über die Homepage eingesehen werden können oder für Beiträge über den Kongress über social media verwendet werden. Als Teilnehmer der Tagung sind Sie damit einverstanden, außer Sie widersprechen in dem Moment der Aufzeichnung.

Haftung
Die Veranstalter bzw. Ausrichter des Kongresses können keine Haftung für Personenschäden sowie Verlust oder Beschädigungen von Besitz der Kongressteilnehmer tragen, auch nicht während des Kongresses oder infolge der Kongressteilnahme. Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer eigenen Versicherung. Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass er dem Veranstalter gegenüber keine Schadensersatzansprüche stellen kann, wenn die Durchführung des Kongresses oder einzelner Bestandteile durch unvorhergesehene politische oder wirtschaftliche Ereignisse oder allgemein durch höhere Gewalt erschwert oder verhindert wird oder wenn durch Absagen von Referenten o.ä. Programmänderungen erforderlich werden. Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer diesen Vorbehalt an. Der Gerichtsstand ist München.

Arbeitsgeber-/Dienstherrengenehmigung
Wir möchten Ärzte/Wissenschaftler im Angestelltenverhältnis bitten, falls erforderlich, eine Genehmigung von ihrem Arbeitgeber/ Dienstherren zur Teilnahme an dieser Veranstaltung einzuholen. Der Kongress wird von pharmazeutischen/medizinischen Unternehmen unterstützt, wobei die Sponsoren keinen Einfluss auf die Gestaltung des wissenschaftlichen Programms haben. Industriesymposien sind deutlich gekennzeichnet. Je nach Bedarf